Wir, das sind Marlene und Thomas. Das sind 11 Jahre Kommunikationsexpertise und über 20 Jahre Kochkunst. Zwei Dinge, die sich ideal zu einem Blog vereinen lassen - weshalb wir auch auf diese Idee gekommen sind und dieses spannende Projekt gestartet haben.

 

Weiterlesen

About
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey YouTube Icon
Nach Tags suchen
Wien, Österreich
kuechenrowdy@gmail.com
Copyright © 2017 Küchen Rowdy. Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt.
Mehr anzeigen

Bärlauch-Aufstrich

07.04.2017

Hurra, der Frühling ist da! Das Wetter passt perfekt für eine Ausfahrt mit dem Mountainbike. Und ich weiß, beim Heimfahren stopfe ich mir den Rucksack mit Bärlauch voll, der überall am Rand der Strecke wächst und darauf wartet, gepflückt zu werden.

 

Zutaten:

 

250 g Topfen

50 g Butter

Einen Teelöffel mittelscharfen Senf

Einen Teelöffel Apfelessig

Eine Hand voll Bärlauchblätter

Eine halbe Zwiebel

Salz

Pfeffer

Kümmel

Rezept:

                    

Zuerst den Bärlauch gut waschen und abtropfen lassen. Entfernt Blüten und Grashalme, falls vorhanden und hackt den Bärlauch fein. Die halbe Zwiebel klein würfelig (brunoise) schneiden.

 

Gebt beides zusammen in eine Schüssel und mengt den Senf, Essig, Salz, Pfeffer und Kümmel bei. Bei den Gewürzen vorerst etwas weniger verwenden, falls ihr euch mit der Menge unsicher seid. Nachwürzen kann man immer!

 

Nun die Butter in einer kleinen Kasserolle zerlassen, über die Bärlauch-Zwiebelmischung leeren und gut durchmischen.

 

Lasst die Mischung eine halbe Stunde stehen und gebt den Aromen die Gelegenheit, in die flüssige Butter einzuziehen.

 

Zuletzt den Topfen unterheben, falls notwendig, mit Salz und Pfeffer abschmecken und für mindestens drei Stunden kalt stellen.

 

Lasst es euch schmecken!

Auf Facebook teilen
Please reload

Filet-Baconbomb vom Weber PULSE 2000

Rindsbouillon mit Frittaten

Ente mit Birnen-Rotkraut und Erdäpfelknödel vom Weber PULSE 2000

1/10
Please reload

blickt doch mal über den tellerrand: